Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Staatsanwaltschaft


Nachdem die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hat, sendet sie alle Unterlagen in einer  Ermittlungsakte an die Staatsanwaltschaft.

Die Staatsanwaltschaft entscheidet anhand der Ermittlungsergebnisse, wie das Strafverfahren für dich weitergeht. Sie muss nun prüfen, ob sich der Tatverdacht gegen dich bestätigt hat oder nicht.

Die Staatsanwaltschaft entscheidet

  • ob das Verfahren folgenlos eingestellt wird,
  • ob eine Verfahrenseinstellung gegen Auflagen (Diversion) möglich ist,
  • ob Anklage erhoben wird oder
  • ob ein Haftbefehl beantragt wird.

In manchen Fällen lädt dich die Staatsanwaltschaft zu einer weiteren Vernehmung in ihre Behörde ein. Einer solchen Vorladung vom Staatsanwalt musst du folgen, da dir sonst die polizeiliche Vorführung droht. Allerdings kannst du auch hier die Aussage zur Tat verweigern.

Wir möchten dich darauf hinweisen, dass du dich schon nach der Polizeivernehmung an das Interventions- und Präventionsprogramm (IPP), wenden kannst, wenn du dich für eine Tat verantwortlich fühlst und diese wiedergutmachen möchtest.