Landeshauptstadt Dresden - jugendgerichtshilfe.dresden.de

https://jugendgerichtshilfe.dresden.de/de/selbst/psychologische-einzelgespraeche.php 25.06.2018 13:35:31 Uhr 20.08.2018 13:13:08 Uhr

Psychologische Einzelgespräche

  • Jeder hat seine Stärken - manche müssen daran erinnert werden.
  • Jeder macht seine Erfahrungen - den Einen ziehen sie runter, den Anderen bringen sie weiter.
  • Jeder ist schon mal „abgestürzt“ - manche kommen allein auf die Beine, andere brauchen Unterstützung.

Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch Fähigkeiten für eine positive Entwicklung und Lebensgestaltung in sich trägt, die in schwierigen Lebenssituationen blockiert sein können.

Deshalb wird deine Straftat zwar nicht akzeptiert, aber du wirst auch nicht als „der Straftäter“ betrachtet, sondern als Person mit deinen Besonderheiten, Schwächen und Stärken angenommen.

Zu Beginn besprechen wir, was du erreichen und verändern willst und mit welchen Themen du dich auseinandersetzen möchtest.

In vertrauensvollen Gesprächen überlegen wir gemeinsam, wie du mit Konflikten umgehen und schwierige Situationen bewältigen kannst. Du erfährst, wie du Beziehungen anders gestalten, deine persönlichen Stärken entdecken und neues Verhalten ausprobieren kannst. Dabei werden verschiedene Ebenen des Verhaltens und Erlebens (z.B. Gefühle, Körperempfindungen, Einstellungen, Fantasien, Wertevorstellungen, Erwartungen) in die Arbeit einbezogen, genauso, wie deine eigenen Lebenserfahrungen und die Beziehungen zu den Menschen, die dir wichtig sind.

Du kannst lernen, dich selbstbewusst und eigenverantwortlich zu verhalten  und erreichen, anerkannt zu werden und hoffnungsvoll zu sein.

Die Inhalte der psychologischen Einzelgespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Psychologische Einzelgespräche können vom Gericht angeordnet werden. Du kannst aber auch auf eigenen Wunsch einen Termin vereinbaren oder dich über deinen Jugendgerichtshelfer anmelden lassen.

© Christin Zöllner, JGH
© JGH
Wichtig!

Wenn dir das Jugendgericht psychologische Einzelgespräche als Auflage erteilt und du nimmst sie nicht wahr, droht dir ein Ungehorsamsarrest.

Deine Ansprechpartnerin

Frau Kempe


Drucken